Frühlingstreffen 4. + 5. Juni 2016

Erlebnis eines Bündners

Trotz defekt seines eigenen Ovali Baujahr 1955, Teilnahme an der „Käferinvasion“ im Wallis.
Es trafen sich am Freitagvormittag in Chur Süd 4 Käfer für die gemeinsame Reise in’s Wallis.
In Ilanz (der ersten Stadt am Rhein) beim Kaffeehalt, gesellte sich noch ein weiterer Käfer dazu.

 

 

Unter kundiger Leitung ging es weiter durch’s  Bündneroberland (mit Mittagspause in Sedrun)
über den Oberalppass nach Andermatt zum Autoverlad in Realp. (Furkapass noch Wintersperre).
Nach gelungenem Autoverlad, unfallfreie Ankunft in Obergestlen. (Hotel Hubertus).

Am Samstag als Beifahrer in einem Ovali Baujahr 1954, Weiterfahrt zum Treffpunkt beim
Lac Souterain de Saint-Lèonard. (Auch als Beifahrer das Wallis geniessen, super Sache).
Bootsfahrt auf dem unterirdischen See, mit musikalischer Einlage. (Grosse Forellen aber nur
zum ansehen) Mittagessen nach Wahl Spaghetti oder Pizza im Restaurant RelaisBayard in Susten.

Die Reiserouten zum Mittagessen und anschliessend für die Weiterfahrt zum Hotel Hubertus für
die Generalversammlung, wurden vorzüglich abgefasst und an die Beifahrer abgegeben.
Alle haben das Ziel erfolgreich erreicht.

Die Generalversammlung war ein voller Erfolg, alle zur Verfügung stehenden Ämter konnten
neu besetzt werden. (Dank an alle die sich bereit erklärt haben für eine Aufgabe).

Vor dem Nachessen wurde uns von den Organisatoren ein ganz feiner
Apéro spendiert. Anschliessend genossen wir das feine Nachtessen im Hotel Hubertus.

Zur Überraschung gab noch ein Alleinunterhalter aus dem Goms, Sagen und Anekdoten über das
Oberwallis mit musikalischer Umrahmung sein Bestes.

Hiermit möchte ich im Namen aller Teilnehmenden, den Organisatoren Viola und Peter Temperli, für das tolle Wochenende ein herzliches und grosses Danke aussprechen.

Grüsse aus Chur
– Edi Accola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.